News

Die wertvollsten Brands: Österreich vertraut auf bewährte Marken

In wirtschaftlich turbulenten Zeiten zeichnet sich ein Trend zu sogenannten „Heritage Brands“ ab. Diese neu aufgeladenen „altbewährten“ Marken bedienen die Sehnsucht der Konsumenten nach Tradition, Geschichte und Sicherheit, gepaart mit den Anforderungen eines zeitgemäßen, Stakeholder-orientierten Markenmanagements. Heimische Branchenleader wie Post, OMV, ÖBB, KTM sowie die Top-Finanzdienstleister Raiffeisen, Erste Bank und Vienna Insurance Group bestätigen diese Entwicklungen eindrucksvoll.

Die wertvollsten österreichischen Brand Corporations wurden am 8. Juli vom European Brand Institute im Rahmen der „eurobrand Austria 2015“-Studie bereits zum 12. Mal präsentiert. Red Bull bleibt weiterhin mit großem Abstand und einem Markenwert von 14,82 Milliarden Euro Österreichs wertvollstes Markenunternehmen, gefolgt von Swarovski und Novomatic.

Mit einem erneuten Plus von acht Prozent bzw. 211 Millionen Euro Markenwertsteigerung ist die Novomatic-Gruppe wiederholt relativer und absoluter Wachstumssieger. Europas größter integrierter Glücksspielkonzern konnte 2014 auf das beste Geschäftsjahr in seiner 34-jährigen Unternehmensgeschichte verweisen und zeigt seit Beginn der eurobrand-Studie als einziges Markenunternehmen jährliche Zugewinne im Markenwert......

v.l.n.r.: Roswitha Hasslinger, Geschäftsführerin Hasslinger Consulting, KommR DI Dr. Gerhard Hrebicek, MBA, Vorstand European Brand Institute, und Dr. Kristin Hanusch-Linser, Vizepräsidentin IAA Austrian Chapter, Head of Marketing, Communications and Public Affairs, ÖBB Holding. - Bild: European Brand Institute/APA-Fotoservice/Preiss

Der heimische Technologieführer forciert mit wegweisenden Technologieinnovationen und strategischen Akquisitionen, vor allem in den wichtigen Zielmärkten Deutschland, Italien, Großbritannien und Spanien sowie dem Ausbau von Online-, Mobile- und Lotterielösungen weiterhin die globale Expansion.

Bemerkenswert auch der Markenwertzuwachs von Österreichs größtem Mobilitätsdienstleister ÖBB. Die Bahn punktet mit einer nachhaltigen Kommunikationsstrategie und innovativen Markenmaßnahmen und konnte den Markenwert erneut um 5,5 Prozent auf 1,87 Milliarden Euro steigern. Dabei setzen sie neben Investitionen wie der bundesweiten Bahnhofsoffensive auch auf die kontinuierliche Verbesserung der Dienstleistungen (Online-Ticketing), transparenten Dialog mit stetiger Ausweitung der social-media-Aktivitäten (ÖBB Blog, Mediacenter) sowie medienwirksames und zielgruppenspezifisches Sponsoring-Engagement bei ÖFB, ÖSV und Summer Splash. Die ÖBB spielen gekonnt am „Markenmanagement-Klavier“, verzeichnen seit vier Jahren ein kontinuierliches Markenwertwachstum und positionieren sich zunehmend als zukunftsweisende, innovative und umweltfreundliche Mobilitätsmarke.  Die Top 10 Unternehmen Österreichs kommen auf einen Markenwert von 31,7 Milliarden Euro.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel in der Ausgabe invent 3/2015!


Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe beantwortet Fragen zum Schutz des geistigen Eigentums. 6 Termine in Wien, Graz, Krems, Linz, Klagenfurt und...

Weiterlesen

Am 27. November 2015 wurden die Auszeichnungen für die Patente des Jahres 2014 in Wien feierlich vergeben. Den Inventum in Gold erhielt das...

Weiterlesen

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Reihe forum invent fand am 6. April im Haus der Forschung in Wien statt.

Weiterlesen

Das forum invent fand am 6. Dezember im Haus der Forschung in Wien statt.

Weiterlesen

Das forum invent fand am 4. Oktober in Kooperation mit JOANNEUM RESEARCH in Graz statt.

Weiterlesen

Das forum invent in Klagenfurt fand am 21. September in Kooperation mit CTR Carinthian Tech Research im Lakeside Science & Technology Park Klagenfurt...

Weiterlesen

Das forum invent in Linz fand am 22. Juni in Kooperation mit Business Upper Austria und UAR im Techcenter Linz statt.

Weiterlesen

Das erste forum invent in Niederösterreich fand am 15. Juni in Kooperation mit tecnet equity an der IMC Fachhochschule Krems statt.

Weiterlesen

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Reihe forum invent fand am 13. April in Kooperation mit der FTI Burgenland im Technologiezentrum Eisenstadt...

Weiterlesen

Seit 1. November 2015 leitet Mag.a Mariana Karepova das Österreichische Patentamt (ÖPA). Die 45-jährige IP-Expertin übernahm die Agenden von Mag....

Weiterlesen

Unter dem Titel „Mit Patentstrategie zum erfolgreichen Produkt“ wurden in einer durch mehrere Städte in Österreich tourende Veranstaltungsreihe...

Weiterlesen

Open Science, Open Access, Open Innovation: Alternative Modelle des Umgangs mit der Ressource Wissen liegen derzeit hoch im Kurs. Studien der...

Weiterlesen

Bei einem Besuch der Invention Show & Technomart in Taipei vom 1. bis 3. Oktober 2015 offenbaren sich faszinierende Einblicke in ein modernes Land mit...

Weiterlesen

Mehr als 700 Erfindungen, die zumeist noch vor ihrem Schritt auf den Markt stehen, wurden bei der 67. internationalen Erfindermesse iENA in...

Weiterlesen

Dr. Jens Fahrenberg vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in einem Gastbeitrag über die Wichtigkeit, unternehmerische Talente bereits in der...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten