News

Österreichischer Forscher wurde als bester Erfinder Europas ausgezeichnet

l.n.r.: Benoît Battistelli, Präsident des Europäischen Patentamtes, überreichte Philippe Maugars und Franz Amtmann den Preis, sehr zur Freude von bmvit-Sektionschef Christian Weissenburger, dem interimistischen Leiter des Österreichischen Patentamtes. Bild: EPA

Das Europäische Patentamt hat am 11. Juni 2015 in Paris den Europäischen Erfinderpreis verliehen. Diese prestigeträchtige Auszeichnung würdigt herausragende Erfinder, die einen besonderen Beitrag zum gesellschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Fortschritt geleistet haben. Unter den ausgezeichneten Forschern war mit Franz Amtmann auch ein Wissenschaftler aus Österreich. Die vom steirischen Elektroingenieur mitentwickelte Nahfeldkommunikation ermöglicht eine berührungslose und sichere Übertragung von Daten über Mobilgeräte.

Der Europäische Erfinderpreis ist der wichtigste Preis für Innovation in Europa. Er wird seit 2006 jährlich vom Europäischen Patentamt (EPA) verliehen. Eine internationale, hochkarätig besetzte Jury prüft dabei, inwieweit diese Erfinder mit ihrer Arbeit zu gesellschaftlichem Fortschritt, zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zum Wohlstand in Europa beigetragen haben. Auch die Öffentlichkeit ist eingeladen, an der Preisverleihung mitzuwirken: Sie bestimmt per Online-Voting den Gewinner des Publikumspreises unter den 15 Finalisten, die aus mehr als 300 vorgeschlagenen Erfindern und Erfinder-Teams nominiert wurden.

Nachdem bereits im Vorjahr mit Dipl.-Ing Dr. Ingeborg und Prof. Dr. Erwin Hochmair ein Erfinderehepaar aus Österreich unter den Finalisten zu finden war, hat es diesmal auch mit dem Preis für die innovative Alpenrepublik geklappt. Die Hochmairs mussten sich 2014 mit ihrer Erfindung der mehrkanaligen Cochlea-Implantate in der Kategorie „Lebenswerk“ knapp dem deutschen Werkstoffpionier Artur Fischer geschlagen geben......

Lesen Sie den ungekürzten Artikel in der Ausgabe invent 3/2015!


Bundesminister Ing. Norbert Hofer und Patentamtspräsidentin Mag.a Mariana Karepova präsentierten am 26. April 2018 die Top-Unternehmen bei Marken und...

Weiterlesen

Neue Programme gestartet, „kleiner“ Innovationsscheck beendet: Die Forschungsförderungsgesellschaft FFG hat ihr Angebot für kleine und mittlere...

Weiterlesen

Das junge Schweizer Unternehmen „swiss authentication research and development AG“ entwickelte ein Verfahren, das eine einfache Kontrollmöglichkeit...

Weiterlesen

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe beantwortet Fragen zum Schutz des geistigen Eigentums. 6 Termine in Wien, Linz, Graz, Salzburg, Klagenfurt und...

Weiterlesen

Das forum invent fand am 14. Juni bei JOANNEUM RESEARCH in Graz statt.

Weiterlesen

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Reihe forum invent fand am 19. April im Haus der Forschung in Wien statt.

Weiterlesen

Das forum invent Klagenfurt fand am 28. November im Lakeside Science & Technology Park Klagenfurt statt.

Weiterlesen

Das forum invent Salzburg fand am 18. Oktober bei Salzburg Research statt.

Weiterlesen

Das forum invent Graz fand am 5. Oktober bei JOANNEUM RESEARCH statt.

Weiterlesen

Das forum invent Linz fand am 22. Juni im Techcenter Linz statt.

Weiterlesen

Das forum invent Niederösterreich fand am 31. Mai an der FH St. Pölten statt.

Weiterlesen

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Reihe forum invent fand am 6. April im Haus der Forschung in Wien statt.

Weiterlesen

Das forum invent fand am 6. Dezember im Haus der Forschung in Wien statt.

Weiterlesen

Das forum invent fand am 4. Oktober in Kooperation mit JOANNEUM RESEARCH in Graz statt.

Weiterlesen

Das forum invent in Klagenfurt fand am 21. September in Kooperation mit CTR Carinthian Tech Research im Lakeside Science & Technology Park Klagenfurt...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten