News

Zehn Jahre Innovationsscheck – eine Erfolgsbilanz

FFG/Klaus Morgenstern
FFG-Geschäftsführer Henrietta Egerth und Klaus Pseiner: „Mit unserem Förderangebot unterstützen wir kleine und mittlere Unternehmen bei ihrem Einstieg in laufende Innovationsaktivitäten und schaffen damit bestmögliche Voraussetzungen für nachhaltiges Wachstum.“
FFG/Klaus Morgenstern

Neue Programme gestartet, „kleiner“ Innovationsscheck beendet: Die Forschungsförderungsgesellschaft FFG hat ihr Angebot für kleine und mittlere Unternehmen und Start-ups weiter optimiert.

von: Stefan Zwickl

Kleine Förderung mit großer Wirkung: Als im November 2007 der "Innovationsscheck"als neues Förderprogramm der FFG gestartet wurde, war es das ambitionierte Ziel, kleine und mittlere Unternehmen zu kontinuierlichen Forschungs- und Innovationsaktivitäten anzuleiten. Mit dem Innovationsscheck sollten sich Unternehmen einfach und unbürokratisch an Forschungseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen) wenden können und deren Leistung bis zur definierten Obergrenze mit dem Scheck bezahlen. Die Bandbreite der möglichen Forschungs-Dienstleistungen reicht dabei von Studien zur Umsetzung innovativer Ideen über Konzepte für technisches Innovationsmanagement bis zur Unterstützung bei der Entwicklung von Prototypen. Der Erfolg hat die Erwartungen übertroffen: Bis Ende letzten Jahres wurden insgesamt rund 9.300 Innovationsschecks beantragt und davon etwa 7.000 bewilligt. Rund 5.900 davon entfielen auf den sogenannten "kleinen" Innovationsscheck, 1.100 auf den "Innovationsscheck-Plus", der als erweitertes Format im Jahr 2011 gestartet wurde. Knapp 70 Prozent aller Unternehmen, die einen Innovationsscheck erhalten haben, waren "Newcomer", also vorher nicht in der Forschung aktiv. Rund ein Viertel der Unternehmen, die einen Innovationsscheck bekommen haben, haben danach weitere (größere) FFG-geförderte Projekte durchgeführt.

ERWÜNSCHTE NEBENWIRKUNGENDES SCHECKS SIND EINGETRETEN

Eine Evaluierung des Programmes zeigt die positiven Auswirkungen des Programmes auf: "Innovationsschecks ermöglichen, unterstützen und beschleunigen Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben, die ohne diesen Anschub nicht zustande gekommen oder deutlich langsamer abgewickelt worden wären. Und sie verbessern insgesamt die Qualität dieser Vorhaben", fassen die Geschäftsführer der FFG, Henrietta Egerth und Klaus Pseiner, die Evaluierung zusammen. "Das Programm erreicht sowohl jene Unternehmen, die bereits forschungsaktiv waren, als auch jene, für die Innovation bisher noch keine so große Rolle gespielt hat. Von der Förderung profitiert haben beide Gruppen." Weitere Effekte des Programmes: Neue, nachhaltige Netzwerke zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen brachten beiden etwas. Den Firmen, indem sie ihre Innovationen besser wirtschaftlich verwerten konnten, und den Forschungseinrichtungen, indem sie ihr Wissen in der Praxis erproben konnten und der Wissenstransfer verbessert wurde.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel in der Ausgabe invent 1/2018!


Das forum invent fand am 22. November bei der Firma Rosenbauer in Linz-Leonding statt.

Weiterlesen

Das forum invent fand am 19. November im Lakeside Science & Technology Park in Klagenfurt statt.

Weiterlesen

Bundesminister Ing. Norbert Hofer und Patentamtspräsidentin Mag.a Mariana Karepova präsentierten am 26. April 2018 die Top-Unternehmen bei Marken und...

Weiterlesen

Das junge Schweizer Unternehmen „swiss authentication research and development AG“ entwickelte ein Verfahren, das eine einfache Kontrollmöglichkeit...

Weiterlesen

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe beantwortet Fragen zum Schutz des geistigen Eigentums. 2018 findet "forum invent" noch einmal in Wien in den...

Weiterlesen

Welche Bedrohungen der IT-Sicherheit stehen bei österreichischen Unternehmen aktuell auf der Agenda? Wie schützen sie sich davor? Um das...

Weiterlesen

Das forum invent fand am 03. Oktober im WIFI, Penthouse A in Salzburg statt.

Weiterlesen

Das forum invent fand am 14. Juni bei JOANNEUM RESEARCH in Graz statt.

Weiterlesen

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Reihe forum invent fand am 19. April im Haus der Forschung in Wien statt.

Weiterlesen

Das forum invent Klagenfurt fand am 28. November im Lakeside Science & Technology Park Klagenfurt statt.

Weiterlesen

Das forum invent Salzburg fand am 18. Oktober bei Salzburg Research statt.

Weiterlesen

Das forum invent Graz fand am 5. Oktober bei JOANNEUM RESEARCH statt.

Weiterlesen

Das forum invent Linz fand am 22. Juni im Techcenter Linz statt.

Weiterlesen

Das forum invent Niederösterreich fand am 31. Mai an der FH St. Pölten statt.

Weiterlesen

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Reihe forum invent fand am 6. April im Haus der Forschung in Wien statt.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten